Der fasziale und sinnliche Beckenboden

Bei den Yogis heisst es ‚Mula  Bandha’,  ‚Powerhouse’  sagen die Pilates-Trainer  dazu, im Bodybliss nennen wir dieses myofasziale Netzwerk ‚das elastische Trampolin'. Bislang  wurde der Beckenboden vorwiegend muskulär  gekräftigt.  Die   aktuellen   Erkenntnisse   der   Faszienforschung führen jedoch zu einer Neuorientierung im Beckenbodentraining, das weit weniger muskulär statisch, sondern deutlich stärker faszial dynamisch ausgerichtet ist. In dieser Weiterbildung bewegen wir in Theorie und Praxis den funktionell faszialen und den spürend-sinnlichen Beckenboden.

 

Organisatorisches

Termin: 20.-21. März 2021 Hamburg

Anmelden: Bitte schreiben Sie eine Mail an: knabe.rolfing@gmx.de

Kursort: Hamburg 

Kursgebühr: Präsenzkurs € 290,- 

Inhalte in Theorie & Praxis

  • Das knöcherne Becken und das Bänderbecken
  • Das  Trainingskonzept des ‘inneren Diamanten’
  • Die drei muskulären Lagen und das Trainingskonzept der ‘inneren Pyramide’
  • Die Bedeutung der Kollagengewebe für den elastisch kraftvollen Beckenboden
  • Kraftübertragung der drei funktionellen, myofaszialen Schichten des Beckenbodens
  • Elastische Speicherkapazität:Voraussetzung für Spannkraft und Kraftschluss
  • Das Sinnesorgan Faszien: sensorische Innervation und die Körperwahrnehmung
  • Fasziale Perspektiven zu Zwerchfell, Atem und die Kontinenz
  • Das Sinnesorgan Faszien: Propriozeption, Interozeption, Nozizeption
  • Stress, myofasziales Schmerzsyndrom und Faszien als Organ der Emotion
  • Psychoemotionale Auswirkungen von traumatischen Erlebnissen